13.05.2014 16:16 Alter: 5 yrs
Kategorie: Tourberichte

Tourbericht #8

zum 10. und 11.05.2014 auf der RPC in Köln


Bild (c) by Torsten Becker

Liebes Tagebuch,

dieser Bericht wird sich nun dem größten Event widmen, an dem wir bisher teilhaben durften. Die Role Play Convention in Köln ist mit fünfstelligen Besucherzahlen und mehreren hundert Ausstellern ein Koloss. Europaweit ist sie die größte ihrer Art. Es wird also schwierig, ein noch größeres Event in der Nähe zu finden, dass sich mit Rollenspielen aller Art befasst. Freunde von LARP, Gesellschafts-, Brett- und Videospielen, Mittelaltermärkten, Fantasy im allgemeinen und vergleichbarem kommen hier jedenfalls alljährlich auf ihre Kosten. Nicht nur kann man allerlei Kleingeld bei den ganzen tollen Ständen lassen, auch kann man etliche beeindruckende Kreaturen beobachten. Von Baummenschen bis hin zu Comicfiguren, Endzeit- und Steampunkvertretern, dürfte jedenfalls für jeden Geschmack etwas dabei gewesen sein.

Und wir, die Weltenwanderer von Mythemia waren mittendrin. Die Einladung zu diesem Fest hat uns jedenfalls sehr gefreut, denn sind wir auch ständig auf weiten Reisen, so waren doch an diesen Tagen alle Welten, von denen wir euch in unseren Liedern berichten, an einem Ort vereint.

Früh durften wir am Samstag morgen anreisen. Doch wer braucht schon Schlaf, wenn er Musik im Blut hat? Der Mittelaltermarkt, auf dem die Bühne stand, auf der wir spielen sollten, lag um die Messehallen herum und war somit nicht überdacht. Letzteres sollte sich als problematisch herausstellen, denn das Wetter war gar nicht mal so gut. Doch hatten wir großes Glück, denn 3 von 4 unserer Auftritte blieben komplett trocken, ein Luxus, den im Übrigen keine andere Band genießen durfte.

Weiterhin durften wir die Musikerkollegen von Impius Mundi und Kyoll während des Events näher kennenlernen. Somit wurden nicht nur unsere Lieder in die Welt getragen, sondern auch neue Freundschaften geschlossen.

Euch von unseren Reisen zu erzählen hat uns jedenfalls sehr viel Freude bereitet. Besonders froh waren wir über die Platzierung am Sonntag Abend direkt vor Schandmaul. Wer sich rechtzeitig einen guten Platz sichern wollte, kam an uns nicht vorbei. Wer würde sich auch beschweren, quasi als Vorband von Schandmaul spielen zu dürfen?

Alles in allem liegt nun also ein gelungenes Wochenende voller neuer Erfahrungen und neu gewonnenen Fans und Freunden hinter uns.

Alles Gute und bis demnächst euer

VanThomas der Barde