Shilan Anderson
VanThomas der Barde
Towky von Löwingen
Der Kobold
Captain Chris

„Frei durch die Welten von Ort zu Ort...“

Wie jede gute Geschichte begannt auch diese einst in einer Taverne.

In der gesamten Stadt verbreitete sich ein Gerücht: Es waren Barden und Spielleute gesucht, die es leid waren, alleine durch die Lande zu ziehen. Es dauerte auch nicht lange und es hatten sich die ersten waaemutigen Gestalten in der Taverne zusammengefunden.

Towky von Löwingen, VanThomas der Barde und der Kobold trafen dort auf Shilan Anderson vom Walde und gemeinsam beschlossen sie, sich einer neuen Aufgabe zu stellen: Dem Sammeln und Erzählen von Geschichten und Legenden.

Schon bald begegneten sie auch dem Captain, einem alten Bekannten von Shilan, und waren sich schnell einig, dass er eine große Bereicherung für die Gruppe darstellen würde.

Als Weltenwanderer sind sie nun zusammen unterwegs - ihre Songs berichten von Reisen durch Mythen und Legenden.

Shilan Anderson vom Walde

Instrumentarium:

Gesang, Flöten, diverse Instrumente

Der Weg zu Mythemia:

Auf verschlungenen Pfaden traf Shilan Anderson vom Walde auf die anderen Bandmitglieder und ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Gruppe geworden. Ein Großteil der Songs stammt mit aus ihrer Feder.

Bei Mythemia kommt ihr Gesang zum Einsatz, um den Worten der Geschichten eine Melodie zu geben.

Nicht nur ihre Stimme weiß zu verzaubern, sie ist außerdem eine Musikerin, die fast jedem Instrument atemberaubende Klänge entlocken kann.

Persönliches:

Haarfarbe: Nach Laune
Augenfarbe: Nach Laune
Größe:...kleines Volk schweigt darüber...
Sternzeichen: Waage
Lieblingsfarbe: von schwarz bis waldig
Lieblingsessen: Erstes Frühstück! Zweites Frühstück! Elf Uhr Imbiss! Mittagessen! 4-Uhr Tee! Abendessen! Nachtmahl!
Lieblingsgetränk: Fencheltee und Metbier! (Und nein, i.d.R. nicht gemischt)

Musikalisches:

Erstes Instrument: Stimme! Es begann vor vielen Jahren mit einem "Wäääääääääääh!". Weitere folgten später.
Der erste Auftritt: Die Blockflöten AG mal außen vor gelassen... Der erste war mit der Gitarrengruppe an der Musikschule, allerdings als Stimme. Ich sang "Hand in my Pocket" von Alanis Morissette, die anderen spielten Gitarre dazu. Im Publikum saß der Sänger der Band Arcana XXII, was dann zur ersten Bandmitgliedschaft als Backgroundsängerin im Metalbereich führte.
Weitere Bands: Solokünstler
Musikalische Einflüsse: Querbeet - diverses Folkiges und MIttelalternatives, Rock, Alternative, Metal, Gothic, Elektro, Goa, Psychill, Dark Ambient...uvm. Gutes gibt's in so vielen Genres.


Bandüberblick

VanThomas der Barde

Instrumentarium:

Geige, Gesang, Bouzouki

Der Weg zu Mythemia:

Er hat die Geburtsstunde von Mythemia miterlebt und untermalt die Melodien der Wanderer seit diesem Tage mit Stimme und Saitenspiel. Auch seinem Geiste entspringen Melodien und Legenden, wie es sich für einen Barden gehört. Aber wird ein Leben ausreichen, um alle Gedanken in Worte zu fassen und alle Geschichten zu erzählen?

Jedenfalls ist er ein treuer Weggefährte und man kann ihn lieben lernen oder hassen, wenn man gerade versucht die Stille zu genießen, oder dem Zwitschern der Vögel zu lauschen. Doch solange man genügend Essbares bereithält, lässt er sich zum Glück ruhig stellen. Natürlich nur, solange der Vorrat reicht.

Persönliches:

Haarfarbe: Braun
Augenfarbe: von Allem etwas
Größe:1,90m 

Lieblingsfarbe: Schwarz
Lieblingsessen: Die richtige Frage lautet natürlich nicht "was?" sondern "wie viel?" 
Lieblingsgetränk: Tee von A-Z

Musikalisches:

Erstes Instrument: Geige im zarten Alter von 6 Jahren
Der erste Auftritt: Mit etwa 15 Jahren habe ich mit meinem damaligen besten Freund in einer Mittelalterrock/Metal-Band gespielt. Wir hatten Spaß, waren alles andere als gut und haben unseren ersten Gig in einer Kneipe vor etwa 3 Zuschauern gespielt. Gute alte Zeiten... 

Nicht ganz unerheblich für meinen Werdegang, denn nicht nur habe ich dadurch in die Welt des Mittelalters gefunden, sondern habe zudem auch wieder mit dem Geigespielen angefangen, dass ich aus Frust (Geige ist nicht Metal-Pubertäts-BlaBla) für einige Zeit an den Nagel gehangen hatte.

Musikalische Einflüsse: Ich bin mit der Klassik groß geworden, habe irgendwann den Metal für mich entdeckt, weil mich die Musik aus dem Radio nicht angesprochen hat. Nach und nach sind alle möglichen anderen Genres aus der Szene dazu gekommen. Und inzwischen höre ich einfach worauf ich Lust habe. Für jede Situation gibt es die dazugehörige Musik. Ich will mich nicht irgendwie einschränken müssen nur um in eine Schublade zu passen. Und dann folgt einer Technonummer eben klassische Orchestermusik, der Hip-Hop, dicke E-Gitarrensounds oder Popmusik folgen. Gerne auch alles in Kombination, Grenzen im Kopf sind wenig Hilfreich. Erlaubt ist was gefällt und letztendlich gibt es für jede Musik ein Publikum.


Bandüberblick

Towky von Löwingen

Instrumentarium:

Gitarre, Sackpfeife

Der Weg zu Mythemia:

Von Anfang an dabei, begleitet er Mythemia mit seiner Gitarre und hat zusammen mit VanThomas und dem Kobold schon so einige steinige Wege überwunden.

Sein starkes Wesen (wohl eine Eigenschaft derer von Löwingen), sein kreativer Kopf und sein großer Einsatz für die Band zeichnen ihn aus - sowie auch sein einzigartiges Rhythmusgefühl.

Persönliches:

Haarfarbe: Blond
Augenfarbe: Blau-Grün 
Größe: 1,95m
Lieblingsfarbe: Blau
Lieblingsessen: Steak
Lieblingsgetränk: Minzschnaps

Musikalisches:

Erstes Instrument: Schlagzeug
Der erste Auftritt: Mai 2012
Weitere Bands: keine
Musikalische Einflüsse: Rock, Metal, Folk, Mittelalter


Bandüberblick

Der Kobold

Instrumentarium:

Schlagwerk

Der Weg zu Mythemia:

Obwohl von der Statur nicht überragend, ist er doch der Schlagkräftigste der Bande. Er liebt es, diverse Gegenstände mit seinen Miniaturkeulen zu verdreschen. Also haben wir ihn hinter ein Schlagwerk gesetzt. Von dort aus wird er euch mit donnernden Trommeln einheizen.

Kommt ihm lieber nicht zu nahe, es sei denn, ihr habt genügend vergorenen Gerstensaft dabei. Denn wenn der Kobold eins mehr liebt, als auf alles einzuprügeln, dann ist es Bier.

Persönliches:

Haarfarbe: braun
Augenfarbe: braun 
Größe: 1,65m
Sternzeichen: Stier
Lieblingsfarbe: Schwarz
Lieblingsessen: Pizza
Lieblingsgetränk: Bier

Musikalisches:

Erstes Instrument: Schlagzeug
Der erste Auftritt: Falkendom Bielefeld mit Garden of sinners
Weitere Bands: keine
Musikalische Einflüsse: Metal, Mittelalter, Rock


Bandüberblick

Captain Chris

Instrumentarium:

Didgeridoo

Der Weg zu Mythemia:

Aus finsteren Gewässern segelte der Captain herbei und kletterte sogleich an Bord. Es entstand eine Allianz, die es ihm erlaubte, den Kapitänstitel pro Forma zu behalten - solange er sich regelmäßig am Deckschrubben beteiligt. Schließlich kennt man die Marotten gewisser Freibeuter, die nur mit „Captain“ angesprochen werden wollen.

Nun zieht er mit durch die Welten und sorgt mit seinem Instrument für Tiefgang und Rhythmus


Bandüberblick